Der aktuell genutzte Browser ist veraltet. Bitte aktualisiere den Browser auf eine neuere Version: Internet Explorer oder Mozilla Firefox.
Metin2

Die Grotte der Verbannung

Am Anfang aller Zeiten hielten drei göttliche Geschwister die Komponenten des Lebens im Gleichgewicht: Bahar-Taraji, die Göttin der Schöpfung, sowie ihre Brüder Baljit-Elvedin, der Gott der Bewahrung und Beran-Setaou, der Gott der Auflösung. Die Menschen beteten zu den ersten beiden, fürchteten jedoch den dritten. Im Laufe der Jahrhunderte wuchs dadurch Neid in Beran-Setaou heran; wurde zu Missgunst und Hass. Letztlich wurde der Zorn des Gottes so groß, dass Beran-Setaou seine Schwester - Liebling der Menschen - tötete.

Der Tod der Göttin brachte verheerende Folgen mit sich. Ein langer und grausamer Winter ließ die Welt der Mensch erstarren. Doch auch die Götter litten. Beran-Setaou zog sich in die Einsamkeit zurück, als ihm das Ausmaß seiner Tat bewusst wurde. Sein Bruder Baljit-Elvedin trauerte lange um seine Schwester, ehe er sich auf die Suche nach seinem Bruder begab.

Als er ihn in einer unterirdischen Grotte fand, entbrannte zwischen den Geschwistern ein Kampf von unvorstellbarer Gewalt, den keine Seite für sich gewinnen konnte. Baljit-Elvedin schaffte es dennoch, die Höhle zu versiegeln und in die Welt der Menschen zurückzukehren. Seit diesen Zeiten hält er seine schützende Hand über die Erde und alle Lebewesen, die sie besiedeln und keiner dunklen Macht angehörig sind.

Die Lage der Höhle, die fortan Grotte der Verbannung genannt wurde, ist nur Wenigen bekannt – und diese wahren das Geheimnis. Der dunkle Drache herrscht über diese unterirdische Welt und ihre Bewohner. Noch immer ist er voller Hass auf alles Leben. Ein jeder, der seinen Weg kreuzt, wird diese ohnmächtige Wut zu spüren bekommen.